Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090402 - 0396 Seckbach: Der Zentrale Verkehrsunfalldienst sucht Zeugen

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 1. April 2009, gegen 13.55 Uhr, befuhr ein 58-jähriger U-Bahnführer mit einem Zug der Linie 7 die Gwinnerstraße in Richtung Stadtmitte.

    Wie der U-Bahnführer weiter angab, bog er bei Grünlicht in die Borsigallee ein, wo sich seinem Zug ein von Enkheim kommender roter Kastenwagen (in der Größe eines Opel Zafira) näherte, der die Vorfahrt missachtete. Daraufhin musste er eine Gefahrenbremsung durchführen, bei der zwei Fahrkartenkontrolleure stürzten und sich verletzten. Einer der beiden wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

    Der Kastenwagen setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten über die Borsigallee und die Straße Am Erlenbruch fort.

    Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit dem Zentralen Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 069-75546255 oder dem 18. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511800 in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: