Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090327 - 0370 Bundesautobahn A66: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Ein 40-jähriger Flörsheimer befuhr am Freitag, den 27. März 2009, gegen 06.10 Uhr, mit seinem Ford-Escort die A66 in Richtung Wiesbaden. Zwischen der Aral-Tankstelle und der Anschlussstelle Höchst verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Er rammte einen Mercedes-Sprinter, der in gleicher Richtung neben ihm fuhr und prallte gegen die Leitplanke. Dem 40-Jährigen gelang es noch rechtzeitig, seinen brennenden Wagen zu verlassen. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Durch die Touchierung kam auch der Sprinter ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke wo er zum Stehen kam. Beide Fahrzeuge mussten später abgeschleppt werden. Der 40-jährige Fahrer des Escort wurde leicht verletzt, der 64-jährige Fahrer des Sprinter blieb unverletzt. Während der Bergungsarbeiten musste die A66 in Richtung Wiesbaden für ca. 15 Minuten voll gesperrt werden.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: