Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090205 - 0148 BAB 661: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Heute gegen 13.40 Uhr befuhr nach bisherigem Ermittlungsstand eine 50-Jährige Frau aus Maintal-Hochstadt die Zufahrt zur Anschlussstelle Oberursel auf die  A661, aus Bad-Homburg kommend, in Richtung Egelsbach. Die Frau fuhr unmittelbar von der Beschleunigungsspur auf die linke Fahrspur, um dort eine 66-Jährige Frau aus Bad-Homburg, die mit ihrem VW-Golf auf der rechten Fahrspur fuhr, zu überholen. Hierbei übersah sie offensichtlich einen von hinten kommenden Pkw Audi (Fahrer 32 Jahre alt aus Bad-Homburg) . Der 32-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß gegen den Mazda-323 der 50-Jährigen, der nun gegen die Mittelleitplanke geschleudert wurde und dann entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam. Die Frau wurde dabei schwer verletzt und musste durch einen Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An ihrem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000,- Euro. Der auf gleicher Höhe fahrende VW-Golf wurde bei dem Aufprall ebenfalls erfasst und beschädigt. Die 66-Jährige Fahrerin blieb dabei unverletzt. Der Schaden am Golf wird mit etwa 2.000,- Euro beziffert. Der Audi-Fahrer aus Kronberg musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. An seinem Wagen wird der Schaden auf etwa 12.000,- Euro geschätzt. Während der Rettungsmaßnahmen und der Aufräumarbeiten, musste die Fahrbahn in Richtung Egelsbach von 14.00 Uhr bis 14.50 Uhr gesperrt werden. Während dieser Zeit kam es zu einem größeren Rückstau.

    Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt, Tel. 069-755 46400 in Verbindung zu setzen.

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: