Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000425 Pressemitteilungen, Teil 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000425 - 0512 Okriftel: Versuchter
schwerer Raub in Gaststätte

    Am Ostermontag, dem 24.04.2000, gegen 23.57 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Personen eine Gaststätte in der Jahnallee. Die Unbekannten trugen jeweils zwei Faustfeuerwaffen mit sich und hatten Wollmasken über das Gesicht gezogen. In der Gaststätte befanden sich noch der Wirt sowie ein Gast.     Einer der Täter begab sich sofort in Richtung der Theke und verlangte von dem Wirt die Herausgabe des Bargeldes. Als der Gast entgegnete, daß kein Geld vorhanden sei, gab der Täter einen Schuß aus seiner Pistole ab. Daraufhin forderte auch der zweite Täter Geld und gab ebenfalls einen Schuß aus seiner Pistole ab.     Als der Wirt um die Theke in Richtung der Täter ging, flüchteten die beiden aus dem Lokal. Nach der am Tatort aufgefundenen Munition kann davon ausgegangen werden, daß es sich um Schreckschußwaffen handelte.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

    1. Täter: etwa 18 Jahre alt, kleiner als 170 cm, schmale Gestalt. Insgesamt schwarz bekleidet, trug graue Wollmaske und führte Faustfeuerwaffe mit sich.

    2. Täter: etwa 170 cm groß, schmale Gestalt, dunkler Teint, trug an der rechten Hand einen auffälligen Silberring mit einem Totenkopfsymbol mit roten Augen. Maskiert mit Wollmaske, führte eine silberne Faustfeuerwaffe mit schwarzen Griffen mit sich. (Manfred Füllhardt/-8015)


000425 - 0513        Hattersheim:  Scheunenbrand

    Am heutigen Dienstag, dem 25.04.2000, gegen 02.00 Uhr brannte in Hattersheim-Eddersheim eine Lager- und Maschinenscheune nieder. Dem Geschädigten war es noch gelungen, Traktoren, landwirtschaftliche Geräte und Tiere in Sicherheit zu bringen. Die eingesetzten Feuerwehren konnten das Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Wohn- und Wirtschaftsgebäude verhindern. Der Sachschaden beträgt mindestens 200.000,-- DM, Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an.

    Sachdienliche Hinweise zu den beiden aufgeführten Fällen aus Okriftel bzw. Hattersheim-Eddersheim erbittet das Regionalkommissariat in Hofheim unter der Telefonnummer 06192/20790. (Manfred Füllhardt /-8015)

    000425 - 0514 Bahnhofsgebiet: Nach Beibringung von K.O.-Tropfen: 54jähriger Stuttgarter von unbekannter Frau in Hotel beraubt

    Eine teuere Armbanduhr der Marke «Patek Philipe» in Wert von 40.000,-- DM sowie Bargeld verschiedener Währungen in Höhe von 4.300,-- DM fielen in der Nacht zum Ostermontag einer unbekannten Frau bei einem Raub zum Nachteil eines 54jährigen Stuttgarters in die Hände.     Laut Anzeige des Mannes hatte er die junge Frau, bei der es sich um eine Tschechin gehandelt haben soll, am Abend gegen 21.00 Uhr in einem Restaurant am Opernplatz kennengelernt. Nachdem man sich nähergekommen war, gingen die beiden in das Hotelzimmer des 54jährigen im Bahnhofsgebiet. Vermutlich als der Geschädigte sich im Badezimmer aufhielt, versetzte die junge Frau ein Getränk mit einer bewußtseinstrübenden Substanz. Als der Mann davon trank, wurde er daraufhin bewußtlos und wachte erst Stunden später wieder auf. Die Frau war aber zu diesem Zeitpunkt schon über alle Berge, mit ihr das eingangs erwähnte Raubgut.

    Bei der Täterin soll es sich um eine ca. 25 Jahre alte und etwa 175 cm große Frau gehandelt haben. Sie hatte dunkelblonde, schulterlange Haare und war bekleidet mit einem hellgrauen Minirock, einer dunklen Bluse sowie einem schwarzen, wadenlangen Cape. (Karlheinz Wagner/-8014)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: