Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081123 - 1338 Bundesautobahn A5: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 21. November 2008, gegen 15.40 Uhr, befuhren sechs Personenwagen den linken Fahrstreifen der A5 in Richtung Darmstadt. In Höhe des Autobahnkreuzes Bad Homburg fuhr die 26-jährige Fahrerin eines Opel Astra auf einen 3er BMW auf, der von einem 61-Jährigen aus Hofheim gefahren wurde. Die 26-jährige Frau aus Harxheim stieg aus ihrem Wagen aus um die Unfallstelle abzusichern. Die 22-jährige Fahrerin eines VW Polo erkannte die Situation zu spät und erfasste die 26-jährige Frau. Im Anschluss fuhren noch ein Toyota, ein VW-Passat und ein Seat Leon in die Unfallstelle. Insgesamt wurden dabei eine Person leicht und acht Personen schwer verletzt. Zur Versorgung der Verletzten waren fünf Rettungswagen und der Rettungshubschrauber im Einsatz. Hinzu kamen zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und Polizei. Durch den Unfall und die sich anschließenden Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Erst gegen 20.25 Uhr standen alle Fahrbahnen wieder zur Verfügung. Der Gesamtsachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beziffert sich auf etwa 60.000 EUR. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: