Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081114 - 1310 Innenstadt: Versuchter Raub in Bankfiliale

Frankfurt (ots) - Heute gegen 09.50 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann eine Bankfiliale im Bereich der Hauptwache und begab sich anschließend zum Schalter. Der Unbekannte, der bei Tatausführung ein blaues Tuch vor das Gesicht gezogen hatte und eine rote Mütze trug, führte eine weiße gefaltete Plastiktüte mit sich. Offenbar wollte der Mann Geld. Doch weder fand eine Bedrohung der Bankangestellten mit einer Waffe statt, noch wurden irgendwelche Forderungen ausgesprochen - der Mann sagte nichts. Als die Angestellte den Mann hinhielt, wurde dieser plötzlich nervös, verließ wenig später unverrichteter Dinge wieder die Bank und flüchtete zu Fuß über den Steinweg in die B-Ebene Hauptwache. Eine sofort nach Bekanntwerden der Tat ausgelöste polizeiliche Fahndung nach dem Täter verlief bislang ergebnislos. Nach Angaben von Zeugen soll es sich bei dem verhinderten Räuber um einen vermutlichen Südländer gehandelt haben, der 40 bis 50 Jahre alt und ca. 170 cm groß beschrieben wurde. Er trug einheitlich dunkle Oberbekleidung sowie weiße Turnschuhe. Ferner trug er eine auffällige rote Schildkappe mit Ansatz von Ohrenklappen und hatte ein blaues Tuch vor den Mund gezogen. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: