Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081110 - 1281 Bornheim: Anzeigenaufnahme mit ungewöhnlichem Ausgang

    Frankfurt (ots) - Ordentlich ins Staunen versetzte am vergangenen Freitag ein 25 Jahre alter Frankfurter die Beamten des 6. Reviers. Der junge Mann erschien an diesem Tag auf der Wache und bestand darauf, eine Anzeige zu erstatten. Er gab vor, dass sein Fahrzeug aufgebrochen worden war. Als Tatzeit nannte er einen Tag etwa 1-2 Wochen zurück. Auf die berechtigte Nachfrage des aufnehmenden Beamten, warum er erst jetzt Anzeige erstatten wollte erklärte der 25Jährige wortreich, dass er wegen seines exzessiven Marihuanakonsums "völlig benebelt und durch den Wind gewesen sei." Außerdem war der letzte gerauchte Joint von katastrophaler Qualität. Ein früheres Vorsprechen bei der Polizei sei somit nicht möglich gewesen.

    Nachdem der aufnehmende Beamte den Sachverhalt schriftlich fixiert hatte, zog sein Gegenüber plötzlich ein mobiles Navigationsgerät aus seiner Tasche und präsentierte es voller Stolz. Nicht ohne zu erwähnen, dass er es für gerade mal 50.- Euro von einem Freund, der ihm auch noch einen Laptop verkaufte, erworben habe.

    Eine Überprüfung des Navi-Gerätes ergab, dass es vor ca. einem Monat entwendet worden war. Der Laptop stammte ebenfalls aus einem Diebstahl.

    Von den Ergebnissen der Überprüfung sichtlich geschockt, bat der Anzeigenerstatter darum sich bei einer Rauchpause im Hof des Reviers mental stärken zu dürfen. Dies wurde ihm (mit einer handelsüblichen Marlboro) auch gestattet.

    Dummerweise kam im Rahmen der Überprüfungen noch der Umstand ans Licht, dass auch ein Beschluss der Führerscheinstelle zur Einziehung der Fahrerlaubnis des 25Jährigen vorlag, der nach der Rauchpause auch gleich vollstreckt wurde.

    Ob der rundum unglückliche Verlauf der Anzeigenerstattung der schlechten Qualität des letzten Joints zuzuschreiben ist, bleibt offen.

    (Manfred Vonhausen/-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: