Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081030 - 1229 Frankfurt- Bockenheim: Frau widersetzt sich ihrer Festnahme und verletzt dabei drei Polizeibeamte

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch,  29. Oktober, zwischen 13.00 und 14.00 Uhr, versuchte eine 31-jährige Griechin sich ihrer Festnahme durch Polizeibeamte zu entziehen, in dem sie die Beamten anschrie, beschimpfte, um sich schlug, anspuckte und mit ihren spitzen Stiefeln, die mit Pfennigabsätzen versehen sind, wild um sich trat.

    Hintergrund dieses extremen Verhaltens war, dass die Frau in der Leipzigerstraße ein Textilgeschäft betreten hatte und dort randalierte. Die Griechin wurde festgenommen. Nachdem auf dem zuständigen Polizeirevier ihre Personalien sowie der Sachverhalt festgestellt worden war, sollte sie entlassen werden. Dabei rastete sie wieder aus und verletzte eine Polizeibeamtin am rechten Zeigefinger. Die Polizistin konnte ihren Dienst weiter versehen.

    Die Ermittlungen dauern an.

    (Simone Weinz: 069/755 - 82001)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: