Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081026 - 1208 Frankfurt-Heddernheim:

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 25. Oktober 2008, gegen 19.50 Uhr, befand sich eine 53-jährige Kassiererin alleine in den Verkaufsräumen eines Supermarktes in der Habelstraße. Zum angegeben Zeitpunkt wurde sie von einem bislang unbekannten Täter mit einer Spritze bedroht. In der Spritze befand sich eine blutähnliche Flüssigkeit. Der Täter entwendete so etwa 600 EUR aus der Kasse und flüchtete in Richtung Antoniusstraße.

    Die Kassiererin erlitt einen Schock und musste nach ärztlicher Behandlung nach Hause gebracht werden. Ein Zeuge hatte den Täter noch beim Verlassen des Marktes gesehen. Der Marktleiter befand sich in den hinteren Räumen und hatte den Überfall nicht bemerkt.

    Täterbeschreibung:

    19-23 Jahre alt und ca. 174 cm groß. Südländischer Typ, schlank mit schmalem Kopf, 3-Tagebart und braunen Augen. Bekleidet mit einem schwarz/grau gestreiften Pullover und einer schwarzen Baseballkappe. Hatte sich zur Maskierung ein Tuch ins Gesicht gezogen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: