Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080928 - 1091 Frankfurt-Harheim: 37-Jährige flüchtet vor rabiatem Ehemann

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 27. September 2008, gegen 16.00 Uhr, erschien eine 37-jährige Frankfurterin in einem hiesigen Krankenhaus, um sich dort behandeln zu lassen. Ihre Verletzungen wurden ihr von ihrem rabiaten Ehemann zugefügt, vor dem sie aus dem gemeinsamen Haus im Stadtteil Harheim flüchtete. Durch das behandelnde Ärzteteam wurde die Polizei von dem Vorfall unterrichtet. Wie die Frau noch angab, sei ihr Mann im Besitz einer scharfen Schusswaffe.

    Wie die Nachforschungen ergaben, war ihr 47-jähriger Mann tatsächlich legal im Besitz eines Revolvers. Zunächst wurde der Bereich rund um das besagte Anwesen abgesperrt. Nachdem der 47-Jährige durch Beamte der Verhandlungsgruppe angesprochen worden war, gelang es dem SEK, den Mann nach 21.00 Uhr widerstandslos in dem Haus festzunehmen. Der sichergestellte Revolver lag geladen neben ihm auf dem Tisch. Bei einer Durchsuchung der Wohnräume konnten unter anderem auch geringe Mengen Marihuana und weitere scharfe Munition aufgefunden werden. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: