Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000331 - 2. Nachmittagsmeldung zum Polizeibericht vom 31.03.2000, Pol. Ffm. Pressestelle.

      Frankfurt (ots) - 2. Nachmittagsmeldung zum Polizeibericht
vom 31.03.2000

    000331 - 0427 Gemarkung Hochheim: Der Zentrale Verkehrsunfalldienst sucht Zeugen

    Am 30.03.2000, gegen 22.20 Uhr, war eine 39jährige Frau aus Stadecken mit ihrem VW Passat unterwegs auf der Bundesstraße 40, in Richtung der Autobahn 671.     In Höhe Kilometer 0,68, zwischen der Landstraße 3028 und der Autobahn 671, kam ihr ein Pkw entgegen, der immer weiter auf ihre Fahrspur geriet. Trotzdem sie versuchte, einen Zusammenprall zu verhindern, streifte sie der Wagen. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. An dem Passat der 39jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000,-- DM.     Nach den an der Unfallstelle gefundenen Fahrzeugteilen zu urteilen, dürfte es sich bei dem flüchtigen Wagen um einen Renault Clio, blaumetallic, Baureihe 03/94 bis 12/98, gehandelt haben.     Sachdienliche Hinweise zum dem Wagen bzw. zu dessen Fahrer erbittet der Zentrale Verkehrsunfalldienst unter der Nummer 06192-2079397.(Manfred Füllhardt/-8015)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon: 06142-63319 oder 0171-8350180

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: