Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090914 - 1056 Niederursel: Sachbeschädigung durch Brand - Sprengstoffexplosion nicht ausgeschlossen

    Frankfurt (ots) - Bislang noch unbekannte Täter haben am gestrigen späten Samstagabend im Gerhart-Hauptmann-Ring mehrere Restmülltonnen sowie eine Biomülltonne vermutlich vorsätzlich in Brand gesteckt. Der entstandene Schaden wird auf rund 1.200 Euro beziffert.

    Ein Zeuge hatte gegen 23.45 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem dieser einen explosionsartigen Knall wahrgenommen hatte. Vor Ort stellten Beamte des 14. Reviers fest, dass in einer Waschbetonmauer, vor der die Mülltonnen standen, mehrere Löcher zu erkennen waren. Im Umkreis von 10 bis 15 Metern lagen kleine Betonstückchen herum. Ob durch die herumfliegenden Betonteile geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden, konnte wegen der Dunkelheit nicht festgestellt werden. Nach bisher durchgeführten Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Brand durch die Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion verursacht wurde. Rückschlüsse auf ein mögliches Sprengmittel konnten jedoch nicht mehr getroffen werden, da die Mülltonnen restlos zerschmolzen bzw. die Feuerwehr den Brandort  völlig eingeschäumt hatte.

    Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnten zwei vom Tatort weglaufende 16 und 17 Jahre alte Jugendliche festgehalten und überprüft werden. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die beiden Personen bereits schon zweimal in den letzten Monaten wegen der Sprengung von Zigarettenautomaten in Erscheinung getreten sind. Da es jedoch zu dem Vorfall im Gerhart-Hauptmann-Ring keine Tatzeugen gibt und beide Verdächtigen über einen festen Wohnsitz verfügen, wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: