Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080831 - 1006 Friedensbrücke: Mann wollte springen

Frankfurt (ots) - Ein 30 Jahre alter Mann wollte in den gestrigen Abendstunden von der Friedensbrücke aus in den Main springen. Doch beherzt zugreifende Polizeibeamten konnten den Lebensmüden nach behutsamen Zureden noch rechtzeitig überwältigen. Passanten hatten gegen 18.35 Uhr zuvor zwei beim Museumsuferfest eingesetzten Polizeibeamten darauf aufmerksam gemacht, dass eine Person über das Brückengeländer gestiegen sei und den Eindruck erwecke, jeden Moment in den Main zu springen. Gegenüber anderen Passanten habe er angekündigt, seinem Leben ein Ende zu bereiten. Umgehend wurde daraufhin die Friedensbrücke für den Fahrzeug- und Personenverkehr außer dem Schienenverkehr gesperrt. Als die Beamten eintrafen, befand sich der Mann genau in Brückenmitte und war tatsächlich bereits über das Geländer gestiegen. Nachdem sich die Beamten dem Lebensmüden zu Fuß genähert hatten, deutete dieser per Handzeichen an, dass er sofort springe, sollte man sich ihm noch weiter nähern. Den Beamten gelang es jedoch den 30-Jährigen in ein Gespräch zu verwickeln und sich so ihm immer mehr zu nähern. Schließlich gelang es dem Polizeikommissar sowie seinem Kollegen, einem Polizeioberkommissar, in einem günstigen Moment den Mann am Arm zu ergreifen und über das Geländer zu ziehen. Der 30-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) Bereitschaftsdienst hat Herr Wagner, Tel. 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: