Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080831 - 1005 Nordend: Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Frankfurt (ots) - Auf rund 40.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der in frühen Morgenstunden des gestrigen Samstag bei einem Wohnungsbrand im Frankfurter Nordend entstand. Bewohner des Hauses hatten gegen 01.15 Uhr Brandgeruch wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. In der Wohnung einer 43-jährigen Mieterin war im Schlafzimmer Feuer ausgebrochen. Die Frau konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Sicherheitshalber wurde sie jedoch zur Beobachtung eine Klinik gebracht. Zwei weitere ältere Hausbewohnerinnen kamen mit dem Schrecken davon und konnten nach Ende der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Als Ursache für das Feuer kann nicht ausgeschlossen werden, dass die 43-jährige im Bett rauchte und dabei offensichtlich die Matratze des Bettes entzündete. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: