Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080831 - 1003 Seckbach: "Afrikanischer Ministersohn" bestiehlt Autohändler

Frankfurt (ots) - Zwei bislang unbekannte Männer, von denen sich einer als Sohn eines afrikanischen Ministers bezeichnete, sollen lt. Anzeige am gestrigen Samstagabend in Seckbach einen Autohändler aus Hanau um rund 26.500 Euro bestohlen haben. Der Geschädigte war in den heutigen frühen Morgenstunden gegen 02.00 Uhr auf der Wache des 18. Reviers erschienen, um eine Anzeige wegen Diebstahls zu erstatten. Seinen Angaben zufolge habe er in seinem Geschäft in der Borsigallee in den vorangegangen Abendstunden einen Bagger sowie einen Lkw an zwei afrikanische Männer verkaufen wollen. Seinen Einlassungen zufolge hätten die vermeintlichen Interessenten sein Vertrauen erweckt, dieses jedoch übel missbraucht worden und stattdessen hätten ihm die beiden Männer das in einer unverschlossenen Schreibtischschublade liegende Bargeld entwendet. Das sei passiert, als er nach einem dreistündigen Verkaufsmarathongespräch mal kurz sein Büro verlassen habe, um ein Mülltonne zu leeren und zeitgleich ein Freund von ihm draußen eine Zigarette geraucht habe. Diese Situation hätten die "Kunden" offensichtlich genutzt, um den Diebstahl zu begehen, erklärte der Autohändler. Zerknirscht musste der Geschädigte weiterhin eingestehen, dass er den Diebstahl erst viel später bemerkt habe, als die "Kunden" nämlich nach einem "Geschäftsessen" in einem Schnellrestaurant nicht wieder in sein Geschäft zurückgekehrt seien. Nach Angaben des Anzeigerstatters soll es sich bei den Beschuldigten um Schwarzafrikaner im Alter zwischen 30 und 35 Jahre gehandelt haben. Einer von ihnen war ca. 185 cm groß und schlank. Er trug ein orangefarbenes T-Shirt sowie eine blaue Hose. Sein Komplize wurde auf etwa 170 cm groß beschrieben. Der Mann trug ein dunkelblaues Hemd sowie Jeans. Ferner soll er durch eine Gehbehinderung (seltsame rechte Fußstellung) aufgefallen sein. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: