Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000329 Nachmittagsmeldung, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - 000329 - 0414 Flörsheim-Weilbach: Jugendliche stellten Wohnungseinbrecher Am Dienstag, dem 28.03.2000, gegen 19.00 Uhr hörte ein 59jähriger Hauseigentümer aus der Frankfurter Straße in Weilbach eine Geräusch aus dem 1. Stock seines Hauses. Als er die Treppenstufen hochgehen wollte, kam ihm ein unbekannter Mann entgegen, der ihn zur Seite drückte und aus dem Haus rannte. Dies beobachteten vier Jugendliche aus Flörsheim-Weilbach im Alter von 15 bzw. 17 Jahren, die sich zu diesem Zeitpunkt zufälligerweise auf der Straße aufhielten. Sie nahmen sofort die Verfolgung des Flüchtigen mit einem Mofa bzw. zu Fuß auf. Der Täter flüchtete über die Frankfurter Straße in Richtung Hofheimer Straße und konnte schließlich etwa 100 m vom Tatort entfernt in der Langenhainer Straße gestellt werden. Er erklärte sich bereit, freiwillig zu dem Geschädigten zurückzugehen. Dort beteuerte er mehrmals seine Unschuld mit den Worten: «Vater, ich nix geklaut!» Als der Geschädigte ins Haus ging, um die Polizei zu verständigen, rannte der Tatverdächtige erneut davon. Dieses Mal flüchtete er zunächst in Richtung Flörsheim-Wicker. Ca. 50 m vom Haus entfernt lief er auf einen älteren roten Pkw Nissan mit MTK-Kennzeichen zu. Nachdem er zunächst auf die Motorhaube gesprungen war, hielt der Fahrer, offensichtlich sein Komplize, wenige Meter danach sein Fahrzeug an und ließ ihn einsteigen. Beide fuhren dann in Richtung Wicker davon. Bei der späteren Tatortbesichtigung wurde durch die Polizei festgestellt, daß der Täter sich offensichtlich durch ein Hoftor Zutritt zu dem Anwesen verschafft hatte. Im Haus erbeutete der Einbrecher 380,-- DM Bargeld. Die Zeugen beschrieben den Haupttäter als einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Osteuropäer von muskulöser Statur. Er hatte kurze, glatte, schwarze Haare und auffallend dunkle, große Augen. Bekleidet war er mit einer Bluejeans und einer schwarzen Lederjacke, die er auf der Flucht weggeworfen hatte. Sein Mittäter konnte nicht näher beschrieben werden. Hinweise in diesem Fall erbittet das ermittelnde Regionalkommissariat in Hofheim unter der Telefonnummer 06192-20790. (Jürgen Linker/-8012). Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: