Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080827 - 0989 Bahnhofsgebiet: Festnahme eines Schmuckverkäufers

    Frankfurt (ots) - Ausgerechnet an zwei Mitarbeiter des Frankfurter Ordnungsamtes ist am gestrigen Dienstagabend in einem Lokal im Kaisersack ein später festgenommener 30-Jähriger geraten, der dort den beiden Männern einen Goldring für 100 Euro zum Kauf offerierte. Da die städtischen Mitarbeiter jedoch Zweifel an der Echtheit des Schmuckstückes hegten, wollten sie die Polizeistreife alarmieren. Doch bevor es dazu kam, suchte der Anbieter das Weite und lief in Richtung Hauptbahnhof. Hier konnte er jedoch durch den Sicherheitsdienst der VGF gestellt und bis zum Eintreffen einer Funkstreife der Polizei festgehalten werden.

    Bei der Durchsuchung des 30-Jährigen wurden weitere 13 Ringe aufgefunden. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei den "Schmuckstücken" um keine echten Goldringe handelte. Zudem erbrachte eine Personalienüberprüfung des Mannes die Erkenntnis, dass gegen ihn noch ein Haftbefehl der Amtsanwaltschaft Frankfurt zur Strafvollstreckung wegen Diebstahls vorlag.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: