Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080810 - 0920 Frankfurt-Hausen: versuchte Raubstraftat

    Frankfurt (ots) - Ein 13-jähriger Schüler befand sich am Freitag, den 8. August 2008, gegen 11.15 Uhr, an der U-Bahnhaltestelle "Fischstein" in der Straße Am Industriehof.

    Dort schlug ihm ein Unbekannter unvermittelt zweimal mit der Faust ins Gesicht, wodurch er benommen zu Boden fiel.

    Ein zweiter Täter durchsuchte dann seine Hosentaschen und versuchte, das Handy aus der Tasche zu ziehen. Der 13-Jährige begann nun den Angriff zu unterbinden und fing außerdem an, laut um Hilfe zu rufen. Der erste Täter zog jetzt vermutlich ein Messer aus seiner Gesäßtasche und fügte seinem Opfer oberflächliche Wunden im Brustbereich zu.

    Danach flüchteten die beiden Unbekannten ohne Beute in Richtung der Straße Am Fischstein.

    Täterbeschreibung:

    1. Täter: 15-17 Jahre alt und ca. 170-175 cm groß. Narbe im Bereich der rechten Augenbraue, korpulente Gestalt, schwarze, kurze, krause Haare, Farbiger. War bekleidet mit Bluejeans und  schwarzem T-Shirt mit Brustlogo. 2. Täter: 15-17 Jahre alt und etwa 170-175 cm groß. Normale Gestalt, schwarze, krause Haare (länger als bei Täter 1), Zahnlücke oben links, Farbiger. War bekleidet mit Bluejeans (weite Hip-Hop Hose) und schwarzem T-Shirt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: