Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080729 - 0870 Frankfurt: Polizei bereitet sich auf Schulbeginn vor

Frankfurt (ots) - Die hessischen Sommerferien nähern sich diese Woche ihrem Ende. Das neue Schuljahr startet am kommenden Montag und am Dienstag, den 05.08.2208, werden rund 5.300 neue Erstklässler an den Frankfurter Grundschulen eingeschult. Grund genug für die Polizei die landesweite Aktion "Sicherer Schulweg" auch in Frankfurt zu starten. So werden ab sofort bis zum 22.08.2008 verstärkt Maßnahmen zur Sicherung der Schulwege durchgeführt, um den Trend der sinkenden Unfallzahlen im Frankfurter Stadtgebiet fortzuführen. Im Einzelnen sind verstärkte Geschwindigkeitsmessungen im Bereich von Schulen und Kindergärten geplant. Verkehrsaufklärung an den Schulen, praktisches Schulwegtraining, Überprüfung der "Mama Taxis" im Hinblick auf Rückhaltesystem und das Aussteigen lassen der Kinder an den Schulen sind weitere Maßnahmen. Die Gesamtzahl aller Unfälle mit Kindern (einschließlich Schulwege) ist vom 01.01.2008 bis 31.05.2008 auf 7135 Unfälle gesunken (Vorjahreszeitraum - 7170). Die Anzahl der Schwerverletzten nahm von 147 auf 133, die der Leichtverletzten von 1216 auf 1071 ab. Die Unfälle mit Getöteten sind um einen auf neun gestiegen. Hauptunfallursachen bilden weiterhin -die Nichtbenutzung von Kinderrückhaltesystemen in Kfz. -das unvermittelte Betreten der Fahrbahn hinter Sichthindernissen -das Nichtbeachten des Verkehrs beim Betreten bzw. Überqueren der Fahrbahn und Überklettern von Absperrungen -das fehlerhafte Abbiegen oder Einbiegen mit dem Fahrrad und -fehlerhaftes Verhalten übriger Verkehrsteilnehmer gegenüber Kindern Die Polizei appelliert vor allem aber auch an die Eltern. Unsere Kinder sind im heutigen Straßenverkehr oftmals überfordert und besonderen Gefahren ausgesetzt. Darum ist es wichtig, schon rechtzeitig im Elternhaus mit einer sorgfältigen Verkehrs- erziehung zu beginnen, denn ohne ihre Hilfe geht es nicht - Ihren Kindern zu Liebe. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: