Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080717 - 0831 Nordend: Graffiti-Sprayer auf frischer Tat festgenommen

Frankfurt (ots) - Erneut hat die Polizei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat festgenommen. In den gestrigen frühen Morgenstunden gegen 02.40 Uhr war eine Zivilstreife zu Fuß im Bereich der Friedberger Anlage unterwegs. Bereits kurz nach dem Betreten der Anlage hörten die Beamten das typische "Klackern" von Spraydosen. Kurz darauf konnten dann an einem Gebäude der Friedrich-Stoltze-Schule zwei verdächtige Personen ausgemacht werden, die gerade dabei waren ihre "Tags" auf die Wand zu sprühen. Beide Personen trugen Einweghandschuhe. Obwohl sich die Beamten leise an sie herangeschlichen hatten, bemerkten die Verdächtigen die Beamten und flüchteten daraufhin in verschiedene Richtungen. Wenig später konnte zunächst ein mutmaßlicher Täter, bei dem es sich um einen 20-jährigen Frankfurter handelt, von den nacheilenden Beamten bzw. mit Hilfe einer weiteren Funkstreifenbesatzung gestellt und festgenommen werden. Der Beschuldigte ist bei der Polizei bereits mehrfach in Erscheinung getreten und ist Mitglied einer sogenannten Sprayer-Crew. Seinen 28-jährigen Komplizen stellten Beamte wenig später in der Kurt-Schumacher-Straße und nahmen ihn fest. Der Mann ist hinreichend bei der Polizei in Erscheinung getreten, überwiegend wegen Graffiti-Schmierereien. Bei seiner Durchsuchung konnten noch ein Gramm Haschisch aufgefunden werden. Zahlreiche Beweismittel wie Spraydosen, Sprühköpfe, Fett-Kreide sowie Permanent-Marker wurden sichergestellt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) Bereitschaftsdienst hat Herr Wagner, Tel. 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: