Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080709 - 0803 Unterliederbach: Pkw-Diebstahl - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Frankfurt (ots) - Nicht schlecht staunte gestern Nachmittag ein 58 Jahre alter Mann aus Hattersheim. Er saß zusammen mit seinem Bruder in einem Auto, als ihm gegen 14.15 Uhr auf der Silostraße fahrend in Höhe Gebeschusstraße sein eigener Pkw entgegenkam, in dem zwei Männer saßen. Messerscharf schloss er daraus, dass sein Fahrzeug, ein älterer VW Polo, offenbar zuvor gestohlen worden sein musste. Sofort wendeten sie das Fahrzeug und fuhren dem in Richtung Königsteiner Straße davonfahrenden Polo hinterher. Unmittelbar nach dem 17. Polizeirevier mussten beide Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Diese Gelegenheit nutzten der 58-Jährige und sein Bruder, stiegen aus dem Auto und begaben sich zu dem Polo. Unmittelbar darauf kam es dann zu einer Rangelei mit den zwischenzeitlich ebenfalls aus dem Polo ausgestiegenen Männern. Dies hatte ein zufällig auf Fußstreife vorbeikommender Beamter des 17. Reviers beobachtet und eilte hinzu. Mit vereinten Kräften versuchte die Männer nun, die beiden mutmaßlichen Autodiebe, letztendlich vergeblich, zu überwältigen. Dabei wurde der Beamte von einem der Beschuldigten umgestoßen, stürzte dabei zu Boden und verletzte sich leicht. Den beiden Beschuldigten gelang es schließlich zu Fuß in Richtung Königsteiner Straße zu flüchten. Immerhin: Den VW Polo im Wert von rund 1.800 Euro ließen die verhinderten Autodiebe stehen.

    Nach Angaben der Zeugen soll es sich bei den beiden Beschuldigten um einen etwa 200 cm großen Mann gehandelt haben, der eine athletische Figur gehabt haben soll. Er hatte dunkelblonde, kurze Haare und trug ein gelbes T-Shirt sowie eine dunkle Jogginghose. Sein Komplize wird auf etwa 170 cm beschrieben, hatte eine untersetzte Figur, dunkle, kurze Haare und war insgesamt dunkel gekleidet. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: