Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080707 - 0796 Oberrad: 21. Drogenopfer in Frankfurt

Frankfurt (ots) - Ein 52 Jahre alter Frankfurter ist das 21. Drogenopfer in diesem Jahr in Frankfurt (Vergleichszeitraum vergangenes Jahr: 25 Rauschgiftopfer). Der Mann wurde in den Abendstunden des vergangenen Freitag von seiner Freundin leblos auf der Couch seiner Wohnung in Oberrad aufgefunden. Sie alarmierte sofort Polizei und Rettungskräfte. Der 52-Jährige wurde umgehend auf die Intensivstation einer Klinik gebracht, wo er in den frühen Morgenstunden des Samstag verstarb. Nach polizeilichen Erkenntnissen soll der 52-Jährige seit 30 Jahren Betäubungsmittel konsumiert haben. Polizeilich fiel er lediglich 2005 ein Mal wegen Heroinhandels und -konsums auf. Vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Obduktion ist der Tod des 52-Jährigen offensichtlich infolge eines Herz-Kreislauf-Versagens aufgrund des langen Drogenkonsums eingetreten. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: