Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080608 - 0690 Frankfurt-Innenstadt: Festnahmen nach gemeldeter Schlägerei

Frankfurt (ots) - Zeugen sprachen am Samstag, den 7. Juni 2008, gegen 08.55 Uhr, in der Großen Friedberger Straße eine Polizeistreife an. Sie teilten den Beamten mit, dass sich an der Konstablerwache eine Gruppe von Nordafrikanern schlagen würde. Beim Erscheinen der Beamten flüchteten die Beteiligten in verschiedene Richtungen. Zwei der Männer, ein 24- und ein 28-jähriger Frankfurter, konnten festgenommen werden. In der Nähe des Festnahmeortes konnte ein abgeschlagener Flaschenhals aufgefunden und sichergestellt werden. Im Reifen eines dort geparkten Pkw steckte ein Taschenmesser. Auch diese Waffe wurde sichergestellt. Die Benutzerin des Wagens wollte gerade losfahren, als die Luft mit lautem Zischen aus dem Reifen entwich. Der 24-Jährige trug ein blutverschmiertes T-Shirt. Die Beamten hatten bei einem der Flüchtigen eine blutende Wunde am Hals sehen können. Die beiden festgenommenen Frankfurter machen zur Sache keine Angaben. Beide sind der Polizei bereits bekannt, waren alkoholisiert und verhielten sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv. Die beiden Beschuldigten wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: