Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080608 - 0685 Frankfurt-Ostend: Versuchter Raub in Drogeriemarkt

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 7. Juni 2008, gegen 13.30 Uhr, betraten zwei bislang unbekannte Täter einen Drogeriemarkt in der Linnéstraße. Zunächst schauten sie sich nur um und verließen den Markt wieder. Gegen 14.00 Uhr betraten sie den Markt erneut. Sie nahmen eine Flasche Cola aus dem Regal und begaben sich zur Kasse.

    Einer der Täter versuchte nun in die Kassenlade zu greifen, was von der Verkäuferin durch das Zurückschieben der Lade verhindert wurde. Nun schlug der Täter auf die 39-jährige Frau ein, konnte das Schließen der Lade jedoch nicht verhindern.

    Als die beiden dann feststellen mussten, dass sie die Kasse nicht mehr öffnen konnten, flüchteten sie zu Fuß  aus dem Geschäft.

    Die Kassiererin wurde an der rechten Hand verletzt und musste sich einer ambulanten Behandlung in einem Krankenhaus unterziehen.

    Die Täter werden wie folgt beschrieben:

    1. Täter: Etwa 20 Jahre alt und ca. 180 cm groß. Sportliche, kräftige Figur. Hatte helle, blonde, geföhnte Haare und trug ein helles T-Shirt und eine beige Hose. Sprach akzentfreies Deutsch und war von mitteleuropäischem Aussehen. 2. Täter:  Etwa 20 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Sehr schlank, hatte mittelblonde, kurze Haare. Trug ein helles T-Shirt und eine karierte Hose. Gepflegte Erscheinung. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: