Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080530 - 0649 Innenstadt: Polizisten beschafften Hilflosem einen Rollstuhl

    Frankfurt (ots) - Polizeibeamte des 1. Reviers haben gestern Abend einem hilflosen Mann aus einer Notlage geholfen und diesem einen Rollstuhl beschafft, da sein eigener buchstäblich unter ihm zusammengebrochen war.

    Gegen 20.30 Uhr hatten Passanten den 36-Jährigen im Bereich der Zeil angetroffen und da sie vermuteten, dass ihm etwas zugestoßen sei, alarmierten sie die Rettungsdienste. Der Mann war jedoch insoweit wohlauf, jedoch sein Rollstuhl auf den er aufgrund einer Krankheit angewiesen ist, war vermutlich infolge von Altersschwäche zusammengebrochen. Da der Mann ohne sein Fortbewegungsmittel absolut hilflos war, verständigten die Passanten die Polizei. Nach unzähligen zeitaufwendigen Telefonaten gelang es Beamten des 1. Reviers dank der Mithilfe der orthopädischen Klinik der Frankfurter Universität dem 36-Jährigen einen Rollstuhl zur Verfügung zu stellen. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: