Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080529 - 0641 Sachsenhausen: 19. Drogenopfer im Jahre 2008

Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 28. Mai 2008, gegen 20.40 Uhr, entdeckte eine Mutter ihre 48-jährige Tochter leblos in ihrem Bett einer Wohnung in der Fritz-Kissel-Siedlung. Die Frau verständigte sofort den Notarzt, der nur noch den Tod der 48-Jährigen feststellen konnte. Bis vor sieben Jahren war die Verstorbene als Heroinkonsumentin bekannt. Neben der Toten wurden mehrere Medikamente, u. a. auch Morphinhaltige und Schmerzmittel aufgefunden. Hinweise auf einen aktuellen Drogenkonsum ergaben sich nicht. Die genaue Todesursache ist bislang unklar, könnte jedoch durch die missbräuchliche Einnahme des BTM-Medikamentes begünstigt worden sein. Aus diesem Grund wird der Tod der Frau gemäß den Richtlinien als BTM-Leichensache erfasst. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren 23 Todesfälle zu verzeichnen. (Manfred Füllhardt, Telefon 069 - 755 82116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Rufbereitschaft: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: