Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080524 - 0623 Bornheim: Polizeibeamter rettet Lebensmüden

    Frankfurt (ots) - Ein Polizeibeamter des 6. Reviers hat am frühen Samstagmorgen einen 40-jährigen Frankfurter durch behutsames Zureden von seinem Vorhaben abbringen können von einer Brücke über die Seckbacher Landstraße in die Tiefe zu springen.

    Die Polizei war von einem Busfahrer gegen 01.15 Uhr alarmiert worden der davon berichtete, dass er einen Mann gesehen habe, der hinter Gelände der Brücke stehe und sich vermutlich in die Tiefe stürzen wolle. Einem Beamten mehrerer sofort zum Geschehensort entsandter Funkstreifenbesatzungen gelang nach etwa 10 Minuten andauerten behutsamen Zureden den Mann zum Aufgeben zu bewegen. Als Motiv für sein Handeln gab der 40-Jährige seine aus seiner Sicht verzweifelte private Lebenssituation an. Der Frankfurter wurde in eine Nervenklinik gebracht. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: