Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080524 - 0617 Niederursel: Raubüberfall auf Supermarkt

    Frankfurt (ots) - Mehrere tausend Euro erbeuteten am Freitagabend zwei bislang unbekannte Täter bei einem Raubüberfall auf eine Supermarktfiliale in Niederursel.

    Die beiden Täter betraten vermutlich in den Abendstunden als potentielle Kunden den Laden und hielten sich bis Ladenschluss darin verborgen. Gegen 21.10 Uhr drängten sie dann unter Bedrohung mit einer Schusswaffe zunächst eine Reinigungskraft in einen Büroraum und warteten dort das Eintreffen der beiden Kassiererinnen ab. Diesen nahmen sie unter Vorhalt der Waffe die gefüllten Kassenschubladen ab und verstauten sie in einer mitgebrachten dunklen Sporttasche. Danach fesselten sie alle drei Geschädigten mit Kabelbindern. Im Anschluss daran zwangen sie eine Kassiererin den Tresor zu öffnen. Diesen leerten sie dann selbst, entwendeten die Geldbörse aus der Handtasche der Kassiererin und flüchteten schließlich über den Hinterausgang ins Freie. Die Geschädigten konnten sich dann selbst von ihren Fesselungen befreien und die Polizei alarmieren.

    Nach Angaben der Supermarktangestellten soll es sich bei den Tätern um zwei Männer im Alter zwischen 18 und 20 Jahre gehandelt haben, die beide 165 bis 170 cm groß waren. Beide Täter waren schlank. Einer von ihnen hatte eine Maske (vermutlich Sturmhaube) über sein Gesicht gezogen. Beide Täter führten Faustfeuerwaffen (vermutlich Pistolen) mit sich. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: