Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080519 - 0598 Bahnhofsgebiet: Handy und Geldbörse geraubt

    Frankfurt (ots) - Sein Portemonnaie und sein Handy büsste am Montagmorgen ein 30-jähriger Frankfurter bei einem Raubüberfall im Bahnhofsgebiet ein.

    Der Geschädigte wurde gegen 03.10 Uhr in der Straße Am Hauptbahnhof von dem Täter angesprochen und um zwei Euro gebeten. Als er die Herausgabe verneinte, schlug der Täter plötzlich auf ihn ein und nahm dabei Geldbörse und Handy des 30-Jährigen an sich. Anschließend flüchtete er.

    Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

    Bei dem Räuber soll es sich nach Angaben des Opfers um einen etwa 25-jährigen, 1,80 bis 1,90 m großen blonden Ausländer gehandelt haben. Zur Tatzeit soll der korpulente Mann mit einem Trainingsanzug bekleidet gewesen sein.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: