Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080516 - 0584 Frankfurt-Nordend: Skorpion an der Hauswand

Frankfurt (ots) - Ein leibhaftiger Skorpion hat in den heutigen frühen Morgenstunden einem im Nordend wohnenden Frankfurter einen gehörigen Schrecken eingejagt. Dass zu der Gattung der Spinnentieren gehörende vierbeinige Insekt krabbelte gegen 00.40 Uhr an der Außenseite der Hauswand entlang, wo es von dem im 5. Obergeschoss lebenden Mann in der Nähe seines Balkons entdeckt wurde. Wo das etwa 4,5 cm große Tier, das normalerweise vorwiegend in sandigen und steinigen Böden oder in Bodennähe der Tropen und Subtropen beheimatet ist, herkam, ist nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass es aus einem Terrarium ausgebüxt ist. Der Mann nahm das Tier vorsichtig von der Wand und siedelte es vorübergehend in ein Marmeladenglas um. Danach verständigte er die Polizei, die das giftige Krabbeltier abholte. Nach einer weiteren Umsiedlung in einen ehemaligen Waffeleimer soll heute über den weiteren Verbleib des Skorpions entschieden werden. (Karlheinz Wagner, 069-75582115) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: