Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080512 - 0563 Ostend: Reizgas in Diskothek versprüht

    Frankfurt (ots) - Ein bisher unbekannter Gast hat in einer Diskothek an der Hanauer Landstraße heute in den frühen Morgenstunden gegen 02.30 Uhr Reizgas versprüht und so zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst geführt.

    Unter den aktuell etwa 900 anwesenden Gästen erlitten 20 Personen Augenreizungen, Atemnot, Übelkeit oder Erbrechen. Durch das rasche Eingreifen des Diskothekenpersonals konnten die Gäste schnell ins Freie geleitet werden. Hier wurden die Verletzten durch die eintreffenden Rettungsdienstkräfte erstversorgt.

    10 Personen mussten zur weiteren medizinischen Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die restlichen Verletzten konnten nach ambulanter Versorgung vor Ort nach Hause entlassen werden.

    Nach mehreren Messungen der Feuerwehr in den Räumlichkeiten konnte keine weitere Gaskonzentration mehr festgestellt werden.

    Die Polizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden an das 5. Polizeirevier unter Telefon 069 - 755 10500 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: