Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080503 - 0535 Bornheim: Erfolgloser Räuber schlägt Geschäftsmann brutal zusammen

    Frankfurt (ots) - Ein Räuber, der sich seinem Opfer als "Hassan aus Bornheim" vorstellte, hat am vergangenen Samstag nach einem erfolglosen Überfall auf ein Geschäft den Inhaber schwer verletzt und dann die Flucht ergriffen.

    Der angebliche "Hassan" soll gegen 18.15 Uhr den in der Saalburgstraße gelegenen Gemischtwarenladen betreten und sich nach einem Wortwechsel auf den 35-jährigen afghanischen Ladeninhaber gestürzt haben. Er traktierte ihn mit Schlägen und Tritten und soll im Verlaufe der Auseinandersetzung auch versucht haben, dem Geschäftsmann einen goldenen Ring vom Finger zu ziehen. Nachdem dies nicht gelang, flüchtete der Täter in Richtung des nahe gelegenen U-Bahnbereiches.

    Der Überfallene musste wegen mehrerer Verletzungen im Gesicht und am Körper stationär in einer Klinik aufgenommen werden.

    Täterbeschreibung:

    Männlich, etwa 25 bis 35 Jahre alt, nordafrikanische Erscheinung, etwa 1,65m bis 1,75m groß,  sportliche, muskulöse Figur, trug knielange helle Hose, weißes Shirt oder Pullover.

    Der Täter flüchtete in Begleitung einer etwa gleichaltrigen dunkelhaarigen Frau, die vor dem Geschäft gewartet hatte.

    Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

    (Manfred Feist / 755-82110)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: