Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080424 - 0490 Bundesautobahn A5: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 23. April 2008, gegen 20.20 Uhr, befuhr eine 49-jährige Wiesbadenerin den linken Streifen der A5 in Richtung Darmstadt. In Höhe Kalbach wechselte ein 26-jähriger Frankfurter vom mittleren auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei offensichtlich die bereits dort mit ihrem Ford Focus fahrende Wiesbadenerin. Diese bremste ihr Fahrzeug stark ab um eine Kollision zu vermeiden und geriet dabei ins Schleudern. Zunächst touchierte sie die links befindliche Betonleitwand um dann über die gesamte Autobahn in den Grünstreifen zu schleudern. Dort blieb ihr Fahrzeug auf der Seite liegen. Der 26-jährige Fahrer des Fiat Punto setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die 49-jährige Frau wurde bei dem Unfall verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Vater des 26-Jährigen erreichte diesen per Telefon, woraufhin sich der Frankfurter freiwillig bei der Polizei zur Vernehmung einfand. Durch die Bergungsarbeiten entstand ein Rückstau von etwa zwei Kilometern. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: