Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080422 - 0485 Bahnhofsviertel: Raub in Treppenhaus

Frankfurt (ots) - Wie ein 27-jähriger Frankfurter anzeigte, hielt er sich am gestrigen Abend alleine im Frankfurter Bahnhofsviertel auf. In einem Lokal spielte er zunächst an einem Automaten, wo er 230 EUR Münzgeld gewann. Dieses Geld ließ er sich vom Wirt in Scheine wechseln und steckte es in seine Jacke, wo sich seinen Angaben nach noch weitere 500 EUR befanden. Glücklich über seinen Gewinn gab er zwei Gästen und dem Wirt noch einige Runden aus, bevor er schließlich das Lokal verließ und einen Bordellbetrieb in der Taunusstraße aufsuchte. Im Treppenhaus des Etablissements, zwischen dem 1. Stock und dem Eingang, wurde er dann von den beiden Männern beraubt, mit denen er zuvor noch gezecht hatte. Im Rahmen der Fahndung wurden dann die beiden Beschuldigten, Polen im Alter von 24 Jahren, festgenommen. Auch der größte Teil der Beute, der sich noch in der entwendeten Jacke des Geschädigten befand, konnte sichergestellt werden. (Manfred Füllhardt, Telefon 069 - 755 82116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Rufbereitschaft: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: