Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080326 - 0366 Bundesstraße 43: Gefährdung des Straßenverkehrs

Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 25. März 2007, gegen 16.25 Uhr, wurde der Einsatzzentrale der Frankfurter Polizei ein Falschfahrer gemeldet. Dieser sollte vom Oberforsthaus in Richtung der B43 entgegen der Fahrtrichtung unterwegs sein. Zwischenzeitlich gingen noch mehr Meldungen ein, wonach der Falschfahrer auf der Bundesautobahn 3 gesichtet worden sei. Nachdem die Absuche der A3 in Fahrtrichtung Köln und die Absuche der B43 zunächst ohne Erfolg verliefen, wurde gemeldet, dass besagter Falschfahrer die B43 an der Kelsterbacher Spange verlassen habe. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug, ein Mercedes mit Aschaffenburger Kennzeichen, am Tor 14 des Frankfurter Flughafens angetroffen werden. Der Wagen stand dort entgegen der Fahrtrichtung zum Ankunftsbogen. Der Fahrer des Mercedes, ein 70-jähriger Mann aus der Nähe von Aschaffenburg, wurde zum 19. Polizeirevier sistiert. Der Fahrer eines Mercedes-Busses aus dem Hunsrück gab an, dass er auf der B43 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Etwa 200 Meter hinter der Abfahrt zur A5 in Richtung Norden kam ihm der Aschaffenburger Mercedes auf seiner Spur entgegen. Nur durch eine scharfe Bremsung und dem Ausweichen auf den rechten Fahrstreifen konnte er einem Zusammenstoß entgehen. In seinem Bus befanden sich noch 20 Mitreisende. Nach den Angaben des Busfahrers musste auch ein hinter ihm fahrender Pkw ein Brems- und Ausweichmanöver fahren. Die Ermittlungen hinsichtlich weiterer Geschädigter dauern noch an. Bislang ist davon auszugehen, dass durch den Falschfahrer keine Personen verletzt wurden. (Manfred Füllhardt, Telefon 069 - 755 82116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Rufbereitschaft: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: