Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080320 - 0343 Oberrad/Bahnhofsviertel: 6. und 7. Rauschgifttoter aufgefunden

    Frankfurt (ots) - Gestern Abend, gegen 20.35 Uhr, fand eine Zeugin auf dem Gehweg vor einem Anwesen in der Wiener Straße eine leblose Person. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Durch eine hinzugezogene Notärztin konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

    Bei dem Verstorbenen wurde ein Fläschchen Methadon, eine leere Einwegspritze sowie diverse Medikamente aufgefunden und sichergestellt. Die Leiche wies zahlreiche frische und ältere Einstichstellen auf. Auf Grund der Gesamtumstände muss vorbehaltlich des Obduktionsergebnisses davon ausgegangen werden, dass der Verstorbene infolge einer langjährigen Drogensucht verstarb. Der Verstorbene (49) war seit 1978 als Konsument harter Drogen bekannt.

    In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages wurde durch eine Mitarbeiterin des La Strada (Mainzer Landstraße) ein 34 Jahre alter Mann in seinem Zimmer leblos aufgefunden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen verliefen ergebnislos; der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann davon ausgegangen werden, dass der Verstorbene dem langjährigen Konsum harter Drogen erlag.

    Im Vergleichszeitraum 2007 wurden 17 Drogentote registriert.

    (Manfred Vonhausen/-82113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: