Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080306 - 0277 Frankfurt-Höchst: Straßenbahnfahrer angegriffen

Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 4. März 2008, gegen 22.35 Uhr, fuhr ein 51-jähriger Straßenbahnfahrer mit einem Zug der Linie 11 in die Endhaltestelle in der Zuckschwerdtstraße ein. Dort überprüfte er seinen Zug und stellte fest, dass ein Pärchen noch schlafend in einer Bank saß. Er weckte die Frau, die wiederum ihren Begleiter weckte. Beide Personen waren offensichtlich dem Drogen-/Obdachlosenmilieu zuzurechnen. Nachdem sie die Straßenbahn verlassen hatten, wendeten sie sich erneut an den 51-Jährigen und beleidigten bzw. bedrohten ihn u. a. mit den Worten, "Ich mach dich tot!". Schließlich bespuckten sie ihn, drückten ihn zurück in die Straßenbahn, wo er stolperte. Nachdem sie ihm noch einen Faustschlag gegen die Brust versetzt hatten, flüchteten beide in Richtung Emmerich-Josef-Straße. Auf Grund der guten Personenbeschreibung gelang es einer Zivilstreife auf dem Vorplatz des Bahnhofes Höchst einen 30-Jährigen Mann festzunehmen. Der 30-jährige Iraner ist drogenabhängig und ohne festen Wohnsitz. Er wird beschuldigt, den Straßenbahnfahrer geschlagen zu haben. Angaben über den Verbleib seiner Begleiterin wollte er nicht machen. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Untersuchungshaftbefehl wegen Körperverletzung erlassen. Seine Begleiterin wird beschrieben als etwa 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank. Sie hatte blonde, zu einem Zopf gebundene Haare und trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose. Vermutliche Deutsche. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: