Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080228 - 0239 Frankfurt-Sachsenhausen: Verletztes Reh erschossen

    Frankfurt (ots) - Am Mittwochmorgen, den 27. Februar 2008 gegen 06.50 Uhr, entdeckten Zeugen, dass auf der Babenhäuser Landstraße Tiere neben der Fahrbahn auftauchten.

    Die eintreffenden Streifen trafen in Höhe der Scheerwaldschneise auf einen Rehbock und eine Ricke, die vor dem Schutzzaun waren und den Weg hinter den Zaun in den sicheren Wald nicht mehr fanden. Teilweise liefen sie auch auf die Fahrbahn der im Berufsverkehr stark frequentierten Straße.

    Dem Bock gelang es ein Gatter in den angrenzenden Wald zu überwinden. Das Reh verletzte sich am Kopf an einem Zaun und lief unkontrollierbar in dem Bereich umher. Ein fachkundiger Polizeibeamter erlegte das Tier mit drei Schuss aus der Maschinenpistole. Die zuständige Revierförsterei übernahm das verendete Reh. (André Sturmeit, 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: