Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080226 - 0234 Innenstadt: Nachbarn als Lebensretter - Rentnerin lag tagelang hilflos in Badewanne

    Frankfurt (ots) - Als vorbildlich ist das Verhalten von Nachbarn zu bezeichnen, denen eine in der Innenstadt wohnende 76 Jahre alte Frankfurterin möglicherweise ihr Leben zu verdanken hat.

    Die beiden Mitbewohner hatten in den gestrigen Abendstunden, gegen 18.45 Uhr, das zuständige 1. Revier informiert und mitgeteilt, sie seien besorgt hierüber, dass der im dritten Obergeschoss lebenden Nachbarin etwas zugestoßen sein könnte, da seit vergangenen Samstag ihr Briefkasten nicht mehr geleert worden sei, ferner spät nachts noch Licht in ihrer Wohnung brenne sowie der Fernsehapparat ununterbrochen in Betrieb sei. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert und eine Funkwagenbesatzung begab sich umgehend vor Ort. Nachdem die Wohnungstür geöffnet worden war, fanden die Beamten die Rentnerin in der leeren Badewanne liegend vor. Die Verunglückte war ansprechbar und gab zu verstehen, dass sie vermutlich schon seit mehreren Tagen in der Badewanne gelegen habe. Wie sie jedoch dort hineingeraten war, konnte sie nicht wirklich erklären. Zwei blaue Knie deuten allerdings auf einen Sturz hin. Die 76-Jährige gab an, sie habe zwar laut um Hilfe gerufen, doch da die Badezimmertür geschlossen war, habe sie vermutlich niemand hören können. Die Beamten befreiten die Frankfurterin aus ihrer misslichen Lage. Anschließend wurde sie nach einer Erstversorgung durch einen Arzt vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

    In ihrem Abschlussbericht vermerkten die Beamten, den beiden Nachbarn sei es sichtlich peinlich gewesen, die Polizei mit aus ihrer Sicht "lapidaren Hinweisen über eine ältere Dame zu belästigen".

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: