Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080221 - 0215 Frankfurt: Ebay-Betrüger

    Frankfurt (ots) - Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen   eröffnete ein 33-jähriger chinesicher Staatsangehöriger im Mai 2007 beim Internet-Auktionshaus Ebay unter verschiedenen Nicknamen mehrere Accounts. In der Folge bot der Beschuldigte Mobilfunkgeräte, Autoradios und DVD-Rekorder an, ohne freilich über die entsprechenden Geräte zu verfügen. Gleichwohl strich er in bislang 15 bekannten Fällen die Versteigerungsgelder in Höhe von zusammen etwa 3.000 EUR ein und blieb die versprochene Lieferung schuldig. Der 33-Jährige war bis ins Jahr 2006 in Frankfurt gemeldet, seither ist er unbekannten Aufenthaltes. Die Geldtransfers gingen über eine Frankfurter Bank. In Zusammenarbeit mit dem Auktionshaus gelang es hiesigen Beamten nun, die Strafanzeigen zusammenzuführen und den Beschuldigten über die jeweils angegebenen Kontodaten zu ermitteln. Die Fahndung nach dem 33-Jährigen ist im Gange. Dieser Fall gibt erneut Anlass darauf hinzuweisen, dass Nutzer gleich welchem elektronischen Auktionshauses eine gewisse Vorsicht walten lassen sollten.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: