Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080219 - 0210 Ostend: Neuwagenrabatte bis zu 35% - Solche Schnäppchen gibt es nicht!!

    Frankfurt (ots) - Unglaubliche Rabatte bis zu 35% auf Neuwagen, so warb ein 37-jähriger Italiener und kassierte so zahlreiche potentiellen Käufer ab. Mit dieser Masche hatte der Italiener offenbar großen Erfolg. Er versprach über das Internet und in seinen Büroräumen an der Hanauer Landstraße die Rabatte und verlangte eine Anzahlung.

    Zur Auslieferung der "Schnäppchen" kam es natürlich bei keiner der bisher angezeigten sechs Bestellungen. In den angezeigten Fällen ist ein Schaden von etwa 60.000 Euro entstanden. Der Italiener ist samt dem Geld untergetaucht.

    Die Polizei warnt vor solchen dubiosen Geschäften, bei denen im Vorfeld ohne entsprechende Leistung Anzahlungen verlangt werden. Die mutmaßlichen Betrüger spielen mit der Schnäppchengier der Leute und das scheinbar immer noch mit Erfolg. Gerade im Internet sollten, nicht nur beim Autokauf, Waren erst bei Erhalt bezahlt werden.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: