Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080212 - 0188 Innenstadt: Raub in einem Spielsalon

    Frankfurt (ots) - Ein bislang unbekannter Täter betrat am Montag, den 11. Februar 2008, gegen 09.35 Uhr, einen Spielsalon in der Schillerstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er die 28-jährige Filialleiterin auf, ihm das Geld in eine mitgeführte Kulturtasche zu packen. Nachdem die Frau dieser Aufforderung nachgekommen war, musste sie sich ins Kellergeschoss begeben. Der Täter verschwand vom Ort des Geschehens. In einem Nebenraum hatten sich noch zwei Gäste befunden, die von der Tat jedoch nichts mitbekommen hatten. Die entwendete Geldsummer beziffert sich auf mehrere tausend EUR in Scheinen und Münzen. Die Geschädigte blieb bei dem Überfall unverletzt.

    Der Täter wird beschrieben als höchstens 30 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Er hatte dunkle Haare, eine schlanke Figur sowie dunkle Augen und kräftige Augenbrauen. Er trug einen schwarzen Lederblouson sowie Bluejeans. War maskiert mit einer hellen Strickmütze, in die Schlitze im Augen- und Mundbereich geschnitten waren. War mit einer schwarzen Pistole bewaffnet und sprach Deutsch ohne Akzent. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: