Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Verschiedene Brände:

Frankfurt (ots) - 080119 - 0082 Frankfurt-Fechenheim: Zeugen beobachteten am Freitag, den 18. Januar 2008, gegen 07.30 Uhr, Rauchentwicklung aus einer Kleingartenanlage in der verlängerten Birsteiner Straße. Sie verständigten umgehend die Feuerwehr, als auch schon Flammen aus einer Gartenhütte schlugen. Die Feuerwehr konnte nur noch das Übergreifen der Flammen auf andere Objekte verhindern. Die betroffene Gartenhütte brannte vollständig nieder, eine benachbarte Hütte wurde durch die Hitzeeinwirkung leicht beschädigt. Wie später noch festgestellt wurde, hatten Unbekannte noch eine Gartenhütte und das Vereinsheim aufgebrochen. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. Der Sachschaden beziffert sich auf mehr als 15.000 EUR. Personen wurden nicht verletzt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)  080119 - 0083 Frankfurt-Gallusviertel: Am Freitag. den 18. Januar 2008, gegen 16.20 Uhr, verließ eine 46-jährige Frau ihre in der Idsteiner Straße gelegene Wohnung, um zum Einkaufen zu gehen. Vermutlich ausgehend von in der Wohnung aufgestellten Teelichtern kam es in der Folgezeit zu einem Brand, der die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft zog. Verletzt wurde niemand, andere Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus waren nicht betroffen. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 EUR beziffert. Die Brandursachenermittlung dauert an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)  080119 - 0084 Frankfurt-Bockenheim: Am Samstag, den 19. Januar 2008, gegen 06.00 Uhr, entdeckten Anwohner, dass in der Kuhwaldsiedlung insgesamt neun Mülltonnen (je500 Liter) gebrannt hatten. Von Brandstiftung ist auszugehen. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 5.000 EUR. Die Tonnen standen in der Müllerstraße, Am Römerhof und in der Funckstraße. Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Bränden geben können, sich mit dem 13. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511300 in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: