Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080111 - 0049 Frankfurt-Niederursel: U-Bahn mit Steinen beworfen

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 11. Januar 2007, gegen 01.40 Uhr, wurde eine U-Bahn der Linie 3 mit Steinen beworfen. Vermutlich im Bereich Oberurseler Weg nahmen die Täter Steine aus dem Gleisbett auf und warfen sie gegen die vorbeifahrende Bahn. Dabei wurden sieben Scheiben an zwei verschiedenen Wagen des gleichen Zuges eingeworfen. Im U-Bahndepot Heddernheim konnten dann sechs Steine in der Bahn sichergestellt werden. Zurzeit ist noch unklar, ob sich zu diesem Zeitpunkt Fahrgäste in der U-Bahn befanden. Der Sachschaden beziffert sich auf mehrere tausend-EUR. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    .

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: