Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Notruf-Fax für Hör- und Sprachbehinderte bei der Frankfurter Polizei eingerichtet

Frankfurt (ots) - 000214 - 0194 Polizei Frankfurt richtet Notfallfaxnummer für Hör- und Sprachbehinderte ein Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die Frankfurter Polizei mit der Planung einer Notruf-Faxanlage für hör- und sprachbehinderte Bürger. Die Installation der Anlage konnte nun abgeschlossen werden. So ist ab sofort bei der Einsatzzentrale im Frankfurter Polizeipräsidium unter der Telefonnummer 069/755-3333 ein Faxgerät angeschlossen, welches ausschließlich von Hör- und Sprachbehinderten in Notfallsituationen genutzt werden kann. Im Falle eines Hilferufes schickt der Behinderte ein Fax mit seiner genauen Anschrift und dem entsprechenden Anliegen an die Einsatzzentrale der Polizei in Frankfurt. Unmittelbar danach erfolgt die Bestätigung des Erhalts des Notrufes durch Rücksendung des Formulars an den Hilfesuchenden. Um den Benutzern das Versenden eines Notrufes zu erleichtern, wurde ein Formular entwickelt, das die wesentlichen Informationen enthält. So sollte der Vordruck den Namen und die genaue Anschrift des Hilfesuchenden enthalten. Ein Musterformular legen wir diesem Bericht bei. Internetbenutzer haben die Möglichkeit, das Musterformular unter der Internetseite der Frankfurter Polizeipressestelle: http://home.t-online.de/home/pp-frankfurt_presse/not-fax.htm abzurufen. Die Einrichtung eines Faxnotrufes bei der Frankfurter Polizei wird von den Behindertenverbänden begrüßt. Medienvertreter bieten wir die Möglichkeit an, nach Voranmeldung vor Ort die Faxanlage zu fotografieren. (Franz Winkler/-8016) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: