Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071210 - 1412 Höchst: Messerstecherei

Frankfurt (ots) - Beamte des 17. Reviers wurden am Samstag gegen 18.40 Uhr zu einer Schlägerei in die Zuckschwerdtstraße entsandt. Dort angekommen teilten Zeugen mit, dass soeben auf der Straße vor einem Lokal ein Mann von drei anderen geschlagen worden sei. Tatsächlich tauchte kurz darauf ein 35-jähriger Frankfurter bei der Funkstreife auf. Er war aggressiv, stand deutlich unter Alkoholeinfluss, hatte am Kopf eine blutende Platzwunde und erzählte, drei unbekannte Männer, die er nicht präzise beschreiben konnte, hätten ihn mit einem Schlagstock so zugerichtet. Der Verletzte wurde unverzüglich in eine Klinik eingeliefert. Die mutmaßlichen Schläger, angeblich Ausländer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, konnten trotz sofortiger allgemeiner Fahndungsmaßnahmen nicht angetroffen werden. Wenig später teilten Mitarbeiter des Krankenhauses mit, dass man bei der Untersuchung des 35-jährigen Patienten einen etwa zehn Zentimeter tiefen Messerstich im unteren Bauchbereich festgestellt habe. Die Verletzung sei allerdings nicht lebensbedrohlich. Weder die Zeugen noch der Verletzte hatten zuvor etwas von einem Messereinsatz erwähnt. Möglicherweise hatte der 35-Jährige auf Grund seines deutlichen Alkoholisierungsgrades (ca. 2,9 Promille) die Stichverletzung noch gar nicht realisiert. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Feist / 755-82117) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: