Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071205 - 1386 Autobahn: Alkohol- und Drogenkontrollen im November - 3,67 kg Marihuana sichergestellt

    Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Polizei hat im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms 2007 zum Thema "Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" im November wieder zahlreiche Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden zahlreiche Autofahrer an festen Kontroll-stellen sowie im fließenden Verkehr durch mobile Fahndungsgruppen überprüft. Bei diesen Überprüfungen wurden im Stadtgebiet und den umliegenden Autobahnen 47 Autofahrer unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen erwischt. Auffallend ist, dass die Mehrzahl unter Drogen- und nicht unter Alkoholeinfluss stand. Bei zahlreichen Personen wurden immer wieder Kleinmengen von Haschisch und anderen Drogen festgestellt.

    Ein aus der Slowakei stammender Autofahrer machte auf der Autobahn A 3 die Beamten aufmerksam. So gab der Fahrer bereitwillig an, wenige Gramm Marihuana zu haben, wohl in der Hoffnung, damit eine weitere Überprüfung zu verhindern. Die Gesamtumstände veranlassten die routinierten Polizisten genauer im Fahrzeug nachzusehen. Im Reserverad wurden sie tatsächlich fündig und förderten 3,67 kg Marihuana sowie 228 g Kokain zu Tage. Beide Männer im Fahrzeug wurden vorläufig festgenommen.

    Insgesamt wurden 102 Strafanzeigen wegen verkehrsrechtlicher Straftaten gefertigt.

    Die Polizei setzt ihre Kontrollen gerade jetzt auch in der Vorweihnachtszeit fort und rät jedem, das Auto nach Alkohol- oder Drogenkonsum stehen zu lassen. Die Auswirkungen des Konsums sind erheblich und werden nach wie vor sehr unterschätzt. Taxi oder öffentliche Verkehrsmittel sind gute Alternativen zum Führerscheinentzug.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: