Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071128 - 1360 Frankfurt-Nordend: Trickdieb an der Wohnungstür

Frankfurt (ots) - Eine 86-jährige Rentnerin wurde am Dienstagmittag, den 27. November 2007 gegen 15.45 Uhr, Opfer eines Trickdiebes, der ihr an der Haustür in der Butzbacher Straße auflauerte. Die Frankfurterin war vom Einkaufen gekommen, als ein unbekannter Mann ihr die Hilfe anbot, die Einkaufstaschen zu ihrer Wohnung zu tragen. Die betagte Dame war zunächst dankbar, der junge Mann flott an der Wohnungstür und auch schon wieder aus dem Haus verschwunden, dann musste sie aber feststellen, dass aus der vor ihrer Tür abgestellten Tasche die Geldbörse fehlte. Mit der Geldbörse fehlten nun 600 EUR sowie persönliche Papiere der Rentnerin. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: - etwa 25 Jahre alt - ca. 1,70 bis 1,80 m groß - dunkelbraune kurze Haare - europäischer Typ Die Polizei warnt erneut vor Trickdieben, die hauptsächlich ältere Bürger und deren meist eingeschränkte Handlungsmöglichkeiten ausnutzen, um an ihre Taschen oder in ihre Wohnungen zu gelangen. Es wird zu gesundem Misstrauen gegenüber fremden Personen geraten. Wer verdächtige Personen in seinem Umfeld feststellt kann sich jederzeit an den Polizeinotruf 110 wenden. (André Sturmeit, 069-75582112) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: