Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071107 - 1287 Bundesautobahn A3: 10 Km Stau nach schwerem Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten hat am Dienstagnachmittag, den 06. November 2007, gegen 17.25 Uhr, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A 3 geführt. Ursache war vermutlich die Unachtsamkeit eines 36-jährigen aus Portugal stammenden Lkw-Fahrers, der auf der Verbindung zur A 661 in Richtung Oberursel das Abbremsen der vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu spät erkannte und am Stauende in das Heck eines Pkw Mini knallte. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Mini und weitere vier weitere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt.

    Die 27-jährige Fahrerin des Minis sowie ein 43-jähriger Fiatfahrer wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den sechs beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 30.000 EUR.

    Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme entwickelte sich ein weiterer Stau von zeitweise 10 Km Länge. Die Behinderungen dauerten bis etwa 19.30 Uhr an. (André Sturmeit, Telefon 069-75582112)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: