Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071028 - 1252 Frankfurt-Ostend: Suchaktion nach hilfloser Person

    Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 27. Oktober 2007, gegen 01.30 Uhr, bekam eine Funkstreifenbesatzung des 5. Polizeirevieres den Auftrag, in die Ostparkstraße zu fahren, da dort eine hilflose Person auf der Straße liegen würde.

    Tatsächlich konnte dort ein 25-jähriger Wohnsitzloser in stark angetrunkenem Zustand aufgefunden werden. Der 25-Jährige, der sonst unauffällig war, hatte die letzten Nächte in der Übernachtungsstätte im Ostpark verbracht, wohin er dann von den Beamten begleitet wurde.

    Kurze Zeit später meldete sich die Pforte beim 5. Revier und gab an, dass der 25-Jährige die Einrichtung verlassen habe. Er sei über den Zaun geklettert und in Richtung der Bahngleise davongelaufen. Da der 25-Jährige vor einiger Zeit geäußert hatte, sich vor den Zug zu werfen, wurde nun eine Suchaktion nach ihm gestartet.

    Wegen der großen Weiträumigkeit und Unübersichtlichkeit des zu durchsuchenden Geländes, wurde auch der Hubschrauber mit seiner Wärmebildkamera angefordert. Da auch die Gleisanlage abgesucht wurden, musste der Bahnverkehr gestoppt werden. Nach etwa einer Stunde meldete sich der Gesuchte dann per Handy beim 5. Polizeirevier und gab an, sich an der Konstablerwache zu befinden. Dort wurde er dann aufgegriffen und zur Ausnüchterung aufs Revier gebracht. Zudem sollte damit eine mögliche Eigengefährdung unterbunden werden.

    Nachdem die Suchkräfte das Gleisgelände wieder verlassen hatten, konnte der Bahnverkehr gegen 02.50 Uhr durch die Bundespolizei wieder freigegeben werden. Es konnte nicht festgestellt werden, ob der 25-Jährige die Gleise tatsächlich betreten hatte. Eine Suizidabsicht lag offensichtlich nicht vor. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
Ansprechpartner außerhalb der Arbeitszeit: Nachfragen unter 069/755-33100
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: